Krappenfassung

Bei der Krappenfassung wird der Schmuckstein selbst in Szene gesetzt. Der lichtdurchflutete Stein strahlt so mit seiner ganzen Pracht. Die Krappe dient als Befestigung und tritt optisch in den Hintergrund. Sie ist das Fundament eines nahezu schwebenden Schmucksteins.

Vier bis acht Drahtstege (die Krappe) halten den Stein seitlich an der Rhondiste. Durch den Brillantschliff funkelt zum Beispiel der Diamant zusätzlich mit seinem charakteristischen Farbspiel, er strahlt mit seinem Feuer. Die Krappenfassung empfiehlt sich besonders für Schmuck zu besonderen Anlässen. Ob beispielsweise als Verlobungs- oder Hochzeitsring, diese Fassart bringt nicht nur den Schmuckstein, sondern auch die Augen der/des Beschenkten zum Leuchten. Setzen Sie noch heute Ihren Schmuckstein perfekt in Szene!

Enter um Suche zu starten
Enter um Suche zu starten